Tagesgeld Zinsen

By | 23. Februar 2016

Zinssätze Tagesgeld

Die Rendite einer Geldanlage steigt mit der Anlagedauer und dem Risiko der Anlage. Es verwundert also nicht, dass die Zinsen auf Tagesgeldkonten nicht sehr hoch sind. Tagesgeld ist täglich verfügbar und darüber hinaus durch die Einlagensicherung vollständig abgesichert, die Anlagedauer ist also minimal und es ist kein Anlagerisiko vorhanden. Beides ist für den Anleger sehr vorteilhaft, ist aber zusammen nur um den Preis einer niedrigen Rendite zu realisieren.

Wie werden sich die Tagesgeld Zinssätze in naher Zukunft entwickeln?

Die weitere Entwicklung der Zinssätze ist eng an die weitere Entwicklung des Leitzinses der EZB gekoppelt. Genau das macht eine Prognose zum gegenwärtigen Zeitpunkt sehr schwierig. Die EZB befindet sich gegenwärtig in einer zwiespältigen Lage. Einerseits spricht der drohende Anstieg der Inflationsrate in der Eurozone dafür, den Leitzins deutlich anzuheben und so die zusätzlich in den Geldkreislauf gepumpte Geldmenge zu verringern. Andererseits prognostizieren Experten einhellig einen deutlichen Rückgang des Wirtschaftswachstums, was für eine billige Versorgung der Wirtschaft mit Krediten – und somit für einen niedrigen Leitzins – spricht. Es bleibt abzuwarten, wie weit die EZB dem Druck der Politik nachgeben wird, Wirtschaftswachstum auch auf Kosten der Geldwertstabilität zu fördern. Davon hängt ab, ob die Tagesgeldzinsen weiter steigen werden.

Tagesgeld -vergleichen