Festgeld Zinsen

By | 23. Februar 2016

Als Festgeld werden Geldanlagen bezeichnet, die für einen vorher vereinbarten Zeitraum und einen bestimmten Zinssatz bei einer Bank fest angelegt werden.

Faktoren: Zinsniveau und Zeitdauer

Das allgemeine Zinsniveau bestimmt den Ausgangszins einer Festgeldanlage. Entsprechend niedrig sind momentan die Zinsen. Weitaus größeren Einfluss hat aber die Anlagedauer. Normal sind ein bis fünf Jahre. Aber es gibt auch Festgeldangebote mit 30 Tagen bis zu zehn Jahren. Bei der kurzen Anlagedauer von nur einem bis wenigen Monaten ist jedoch meist ein Tagesgeldkonto besser verzinst, da dieses den Banken in vielen Fällen als Lockangebot für Neukunden dient. Je länger eine Festgeldanlage jedoch läuft, desto besser werden die Zinsen.

Schalter- oder Direktbank?

Wie hoch diese Zinsen sind, ist sehr stark von der Bank abhängig. Viele Banken erreichen derzeit selbst bei fünfjährigen Festgeldern nur Bereiche um drei Prozent. Für Anleger, die Kapitalertragssteuer leisten müssen, bleibt somit lediglich ein Inflationsausgleich. Anders sieht das bei einigen Direktbanken aus. Da nur im Internet geführt, sind die Kosten gering und die Zinsen hoch. Manche Angebote liegen auch jetzt noch über vier Prozent. Da außer dem Einrichten kein Aufwand für den Anleger entsteht und demzufolge auch keine Beratung nötig ist, hat eine Direktbank auch keinen Nachteil.

Verfügbarkeit und Sicherheit

Sicher ist das Geld bei allen Banken in der EU. Denn hier schreibt eine Richtlinie eine staatliche Garantie bis 100.000 Euro vor (oder eine entsprechende Summe in der nationalen Währung wie beispielsweise in England). Viele deutsche Banken gehören außerdem einem privaten Sicherheitsfond mit höheren Grenzen an. Allerdings gilt auch bei allen Banken, dass man vor Ablauf der vereinbarten Zeit nicht an sein Geld gelangt. Sollte sich das allgemeine Zinsniveau bessern, oder das Geld plötzlich benötigt werden, ist man auf die Kulanz des Institutes angewiesen. Einige Banken bieten standardmäßig die Auszahlung gegen eine Gebühr oder ohne die aufgelaufenen Zinsen an.

Tagesgeld -vergleichen